Guter Saisonabschluss für Natalie

Veröffentlicht von Admin am

Beim gestrigen Rennen im strahlend schönen St. Moritz konnte Natalie ihre Saison mit einem 12. Platz beenden.

Im ersten Lauf unterlief Natalie im Highspeed-Bereich ein kleiner Fehler, was sie ein bisschen Zeit kostete. Sie erreichte damit den 14. Zwischenrang. Die zeitlichen Abstände zwischen den Fahrerinnen waren nach dem ersten Lauf sehr knapp und der zweite Lauf war höchst spannend.

Der zweite Lauf war dafür umso schöner und Natalie konnte den Fehler korrigieren. Mit der neuntbesten Laufzeit konnte Natalie auf den 12. Schlussrang vorrücken. „Ich bin trotz dem Fehler im ersten Lauf sehr zufrieden. Es waren zwei gute Läufe und ich bin glücklich mit diesem Resultat“, sagte Natalie nach dem Rennen. „Dies umso mehr, da ich mit einer vergleichsweise langsamen Startzeit unter die Top 12 gefahren bin.“

Ein grosses Highlight war auch, dass Natalies Fanclub – ausgerüstet mit Mützen, Handschuhen und Masken – an der Bahn mit dabei sein konnten. Wieder einmal vor einem „Heimpublikum“ zu fahren, machte das Abschlussrennen der Weltcup-Tour umso schöner.

Das Rennen in St. Moritz zählte gleichzeitig auch als Europameisterschaften. Auch hier konnte Natalie sich den 12. Rang holen. Das ist ein sehr versöhnlicher Abschluss für eine Saison, die im alten Jahr alles andere als einfach begann. Natalie fühlt sich topfit und freut sich darauf, dass sie sich nun auf den Weg an ihre ersten olympischen Spiele machen darf.

Die Olympia-Berichterstattung werdet ihr natürlich ebenfalls auf dieser Webseite finden.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.